Donnerstag, 12. Februar 2009

Seepferdchen ...

... Freischwimmer kommt später. Nein, wir sind nicht komplett durchgedreht und auch nicht betrunken. Vielleicht etwas müde, aber das ist dann auch alles.

Der Titel fällt einem ein, wenn man bedenkt, wie sehr es heute geregnet hat. Wir sind ja derzeit noch in New South Wales, wo es zu dieser Jahreszeit eher heiß und trocken ist. Stattdessen sind wir heute mehr oder minder weggespült worden. Ganz so schlimm war es zum Glück doch nicht, aber es hat fast konstant geregnet und wenn es nicht geregnet hat, dann hat es geschüttet. Und zwar so, dass die schnellste Stufe des Scheibenwischers nicht immer hilfreich war.

Wir sind natürlich trotzdem nicht einfach nur nach Norden gefahren, sondern wollten zu den Ellenborough Falls. Das sind die höchsten Wasserfälle in der südlichen Hemisphäre ... oder so ähnlich. Auf jeden Fall extrem hoch. Leider sind wir dort aber nicht angekommen. Diese Wasserfälle liegen nämlich an einem sog. Tourist Drive. Das sind immer besonders schöne Routen. Der Nachteil, sie sind leider nicht immer die besten Straßen. So mussten wir 17 km vor den Wasserfällen umkehren, da nur noch eine Schotterstraße vor uns war. Und die dürfen wir natürlich nicht fahren.

Somit sind wir dann wieder zurück zum Highway und anschließend nach Port Macquarie gefahren. Dort hatten wir dann endlich keinen Regen mehr und da die Zeit auch schon fortgeschritten war, haben wir uns ein Motel gesucht. Die Stadt ist recht süß und man konnte auch leckeres Essen finden *grins*

Nun schauen wir gerade Nachrichten und sind ernsthaft am Zweifeln, ob wir überhaupt nach Cairns kommen. Für die nächste Woche ist erstmal für alles nördlich von Sydney Regen und Gewitter angesagt. Und die Fernsehbilder zeigen uns Städte, die vollkommen überschwemmt sind und direkt auf dem Weg nach Cairns liegen. Mal schauen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt. Falls wir nicht hinkommen, fahren wir irgendwo anders hin. Ist ja nicht so, dass wir nicht mobil wären ;) Und zur Not lassen wir den gebuchten Flug halt verfallen. Es bringt ja auch nichts, auf Krampf sich hochzukämpfen, nur damit der Flug dann im Endeffekt doch nicht stattfindet ;)

Wir werden euch auf dem Laufenden halten. Morgen geht es erstmal weiter nach Norden.

Kommentare:

rolfsjette hat gesagt…

Schön, dass Ihr wieder gut gelandet seid - und noch schöner, dass Ihr im Hinblick auf die Wetterlage so vernünftig plant. So kennen wir Euch und auch dafür lieben wir Euch.
Wir schicken Euch gleich am Sonnabend (14.2. = Valentinstag)einen Sonnenstrahl von den Kanaren und Madeira in Euren regnerischen australischen Osten.
Ganz liebe Grüße!

Sho hat gesagt…

Ich weiß gar nicht mehr so recht, was ich Euch wünschen soll:
Lieber Regen - auf dass alles in den Fluten versinke. Oder lieber Trockenheit - auf dass alles in Flammen aufgehe... :-/
Also am besten ganzheitliche Katastrophenfreiheit!
Übrigens: Tausend Dank für die wunderschöne, Sehnsüchte weckende Postkarte!! :-)